Reschbachklause

Die Reschbachklause liegt nördlich von Finsterau im Nationalpark Bayerischer Wald. Die 1860 erbaute Klause diente früher der Holztrift, sie ist etwa 0,8 Hektar groß, hat eine 36m lange, aus Stein gebaute Staumauer und ist somit die größte ihrer Art im Bayerischen Wald. Vorgänger der Reschbachklause war die etwa 1km bachabwärts gelegene "Alte Klause", diese wurde 1846 für die Holztrift als hölzerne Schwelle im Reschwasser gebaut. 1860 wurde sie wieder abgerissen und durch die größere Reschbachklause etwas weiter oben im sog. "Muckenloch" ersetzt.