Poledník (dt. Mittagsberg)

Der Poledník (deutsch Mittagsberg) ist ein 1315 m hoher Berg in Tschechien. Er liegt im Böhmerwald nahe der Grenze zu Bayern. Der Poledník befand sich seit der Errichtung des Eisernen Vorhangs im militärischen Sperrgebiet und gehörte zum Truppenübungsplatz Dobrá Voda. Zum Ende der 1960er Jahre errichtete die tschechoslowakische Armee auf dem Berg ein militärisches Objekt zur funktechnischen Aufklärung. Nach der Auflösung des Sperrgebietes kaufte die Nationalparkverwaltung Sumava im Jahr 1997 das Objekt, der Großteil der militärischen Anlagen auf dem Berg wurde abgerissen und es erfolgte die Umgestaltung des Turmes zu Aussichtszwecken. Der im Juli 1998 eröffnete Aussichtsturm hat eine Höhe von 37 Metern und ist nur in den Monaten Juni bis Oktober über 227 Stufen begehbar. Er bietet einen weiten Ausblick über den mittleren Böhmerwald und den Bayerischen Wald (Quelle Wikipedia).