Buchberger Leite

Die Buchberger Leite zwischen Freyung und Ringelai ist eine der beeindruckendsten Schluchtenlandschaften des Bayerischen Waldes. Hier hat sich die Wolfsteiner Ohe bis 100 Meter tief in das dunkle Pfahlschiefergestein des Buchberger Nebenpfahls eingegraben. 
Das am 14. Februar 1961 errichtete Landschaftsschutzgebiet der Buchberger- und Reschbachleite hat eine Größe von 184 Hektar. Die Wildwasserklamm wurde im Jahre 2003 vom Bayerischen Umweltministerium als eines der 100 schönsten Geotope Bayerns ausgezeichnet.