Seekofel in den Pragser Dolomiten

Seekofel und Pragser WildseeDer Seekofel (2810m) am Pragser Wildsee im Hochpustertal.

Ein Klassiker – lange und anstrengende Bergtour, die Gipfelaussicht entschädigt für alle Anstrengungen – 1320 Hm im Aufstieg, Länge 15 Km, Gehzeit 7:30 Std. Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Hotel Pragser Wildsee (1490m).

Auf einem schön angelegten Wanderweg geht es zuerst das Ostufer des Pragser Wildsees entlang. Am Südufer verlässt man den Seerundweg und geht an einer Abzweigung den Weg Nr.1 links bergauf über ein mit Latschen durchwachsenes Schotterfeld. Nach etwa 1 km wird der Weg steiler und führt nun in Serpentinen über einen begrünten Felsaufschwung hoch, bis zu einer flachen Talsohle, dem „Nabigen Loch“. Der Steig führt von hier über einen bewaldeten Bergrücken und danach rechts eine Geröllflanke des Seekofel-Ostausläufer hoch. Weiter oben klettert man eine drahtseilgesicherte Felsstufe hoch und erreicht anschließend das große Felskar „Ofen“. An einer Abzweigung hält man sich hier rechts und durchwandert das imposante Felskar bis hinauf zur Ofenscharte (Porta Sora al Forn, 2388m).

An dieser Scharte zweigt sich der Weg, rechts geht es zum Gipfel des Seekofels nochmal ca. 400Hm hoch und links erreicht man nach einem kurzen Abstieg in etwa 10Min die Seekofelhütte (Rif. Biella, 2327m). Wir steigen rechts über den Südostgrad des Seekofels in engen Serpentinen und später über einen drahtseilgesicherten Steilaufschwung hoch und erreichen so den 2810m hohen Gipfel des Seekofels. Man hat hier eine grandiose Panoramasicht zu den Dolomiten und Zentralalpen, ebenso beeindruckend ist der Blick über die fast 1000m hohe Nordwand hinab zum Pragser Wildsee (1490m).

Nach einer kurzen Rast am Gipfelkreuz geht es über die Aufstiegsroute wieder zurück bis zur Ofenscharte und hier weiter kurz bergab zur Einkehr in der gemütlichen Seekofelhütte. Rückweg zum Pragser Wildsee wie Aufstieg. Wieder am Südufer angekommen, kann man in den See-Rundweg nach links abzweigen und dem Seeweg am Westufer entlang bis zum Ausgangspunkt folgen, somit hat man auch den Pragser Wildsee einmal umrundet.

Alternativ kann man ab der Seekofelhütte auch dem Weg 23, zuerst nach Westen und dann nach Norden folgen und über das Senesertal und das Seitenbachtal absteigen. Dieser Abstieg ist etwa 4 km länger, man umrundet dabei das Seekofelmassiv.

seekofel_xy

Einkehrmöglichkeit: Seekofelhütte ((Rif. Biella)

Karte Seekofel
GPS-Track (gpx)