Hochstaufen in den Chiemgauer Alpen

HochstaufenBergtour auf den Hochstaufen (1771m), den Hausberg der Bad Reichenhaller über den Steig „Steinerne Jäger“.

Der Hochstaufen zählt zu den schönsten Aussichtsgipfeln der Berchtesgadener bzw. Chiemgauer Alpen. Rundwanderung mit leichten Kletterstellen ohne Seilsicherung – Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich – 1100 Hm im Aufstieg, Länge 9,5 Km, Gehzeit 5:30 Std. Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz Padingeralm (670m) bei Bad Reichenhall.

Der Aufstieg beginnt beim Parkplatz Padingeralm, zuerst dem Forstweg bergwärts folgen, nach ca. 500m erreicht man die Abzweigung zum Normalweg (Hochstaufen über Bartlmahd), hier nicht abzweigen sondern der Forststraße noch etwa 700m weiter folgen bis an der Beschilderung „Steinerne Jäger / Klettersteig“ ein Steig links in den Wald abzweigt.

Dieser Steig geht nun immer steil, in Serpentinen den Bergwald hoch, nach etwa 1 Stunde erreicht man zuerst die Buchmahd und im Anschluss einen Bergkamm (1280m). Hier trifft man auf die Abzweigung Mairalm/Piding. Dem Pfad folgt man nun nach links, es geht wieder etwas steiler über wurzeliges Gelände den Grat hoch, bis man eine Leiter erreicht an der der eigentliche „Klettersteig“ beginnt.

Der Steig wechselt hier in die felsige Südflanke des Hochstaufen, man folgt nun immer den weiß-rot-weiß Markierungen auf den Steinen. Es geht durch wildes Felsgelände mit schroffen Steilstücken und Bändern, leichte Kletter- und ausgesetzte Gehpassagen wechseln sich ab – obwohl als Klettersteig bezeichnet gibt es keine Seilsicherungen. Am Ende des spannenden und aussichtsreichen Steiges erreicht man das Reichenhaller Haus (1750m), das Gipfelkreuz des Hochstaufen (1771m) liegt nur wenige Meter höher.

Abstieg auf dem ebenfalls sehr schönen aber einfacheren Normalweg, über die Bartlmahd zurück zum Parkplatz Padingeralm.

hochstaufen_xy

Einkehrmöglichkeit: Reichenhaller Haus (Staufenhaus), Padinger Alm

Karte Hochstaufen
GPS-Track (gpx)