Dolomiten – Kaiserjägersteig, Kleiner Lagazuoi

Dolomiten - Kaiserjägersteig, Kleiner LagazuoiKaiserjägersteig – Valparola-Pass, Kleiner Lagazuoi (2778m), Lagazuoi-Scharte, Lagazuoi-See, Scotoni-Hütte, Salares-Scharte, Valparola-Pass – 10km.

Abwechslungsreiche Rundwanderung, vom Valparola-Pass (2192m) auf dem Kaiserjägersteig, einem Gebirgssteig des Dolomitenkrieges (1915-18), vorbei an alten Stollen und verfallenen Stellungen bis hinauf zum kleinen Lagazuoi (2778m)/Lagazuoihütte. Danach durch das Lagazuoi-Hochtal bis zum Lagazuoi-See und weiter zur urigen Scotoni-Hütte (2040m). Über die Salares-Scharte geht es zurück zum Valparola-Pass.

Anforderungen: Der Kaiserjägersteig ist bis zum Gipfel des Kleinen Lagazuoi ein leichter Klettersteig, Schwierigkeit A. Ein Helm ist unbedingt empfehlenswert, einen Klettersteiggurt hatten wir nicht dabei. Ab der Lagazuoi-Hütte ist die Tour ein normaler Gebirgswanderweg.

Parkmöglichkeit an der Straße beim Valparola-See. Hier steht noch ein altösterreichisches Sperrfort, in dem sich heute ein kriegshistorisches Museum befindet. Der Weg zweigt bei diesem Gebäude nördlich ab, parallel zur Straße immer leicht bergauf. Nach ca. 600m zweigt man links ab und geht auf engen Serpentinen ein sehr steiles Geröllfeld hoch, bis man an der Felswand eine mit Holzstämmen gesicherte Rinne erreicht und diese durchklettert. Am oberen Ende der Rinne führt der Steig drahtseilversichert weiter zur einer Hängebrücke und danach wieder mit Drahtseilen gesichert hoch über Stufen auf ein etwas gerölliges  Gelände. Hier befinden sich alte Stollen und Verteidigungsstellungen des Dolomitenkrieges. Jetzt wird der Steig wieder etwas steiler, er führt durch einige Geröllrinnen, über Serpentinen und einige kurze Seilversicherungen hoch, bis zum Grat und von da weiter zum Gipfel des kleinen Lagazuoi. Zur Lagazuoi-Hütte führt nun ein komfortabler Weg. Das Berghaus hat eine riesige Panaorama-Terasse mit super Rundumsicht.

Von der Lagazuoi-Hütte geht eine Seilbahn zum Falzarego-Pass, ebenso könnte man über einen alten Stollen des Dolomitenkrieges absteigen (Lampen erf.)
Wir halten uns nach der Hütte auf dem Weg Nr. 20, dieser führt uns zunächst steil bergab zur Lagazuoi-Scharte, hier folgen wir der Beschilderung über das Lagazuoi-Hochtal zum Lagazuoi-See. Ab dem See führt ein schmaler Steig in Sepentinen bergab, begleitet von den Wasserfällen des Abflusses des Lagazuoi-Sees, bis zu einem almähnlichen Hochtal mit der urigen Scotoni-Hütte.

Nach einer Brotzeit geht es weiter auf dem Weg 18B/20A, zuerst über einen Bachlauf, dann auf einen Wanderweg etwa 300 Höhenmeter bergauf bis zur Salares-Scharte. Hier wieder in engen Serpentinen eine steile Rinne hinab und dann immer einen Hang entlang weiter zum Valparola-Pass.

lagazuoi

Karte (jpg)
GPS-Track (gpx)