Brunnkogel im Höllengebirge

Brunnkogel über SchaflukensteigBrunnkogel (1708m) über Schaflukensteig – Aussichtsberg zw. Attersee und Traunsee im Salzkammergut.

Rundwanderung im Höllengebirge über den tlw. gesicherten Schafluckensteig auf den Brunnkogel – Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich – 1200 Hm inkl. Zwischenanstieg, 14,5 km, Gehzeit 7 Std. Ausgangspunkt ist der Parkplatz Taferlklause (763m) an der Straße zw. Steinbach am Attersee und Ebensee am Traunsee (Übersichtskarte)

Vom Parkplatz Taferlkause immer der Beschilderung zum Hinteren Langbathsee folgen. Die etwa 4km (1 Std) lange Teilstrecke zum Ht. Langbathsee (732m) ist landschaftlich nicht besonders reizvoll, man wandert hier über einen Zwischenanstieg abwechselnd auf Forststraßen und Wandersteigen. Der schönere Teil der Rundwanderung beginnt am idyllischen See, an dessen hinteren Ende der Schafluckensteig abzweigt. Der Steig führt zunächst in Serpentinen einen Bergmischwald hoch und erreicht nach 400m den Einstieg zum seilgesichterten Schafluckensteig.

Auf dem gesicherten Steig geht es nun steil die Felswand hoch, bis man am Ende dieses Bergpfades, an einer Geländekante einen hölzernen Unterstand erreicht. Im gesamten Steigverlauf hat man eine wunderbare Aussicht auf den darunterliegenden See. Von Unterstand schlängelt sich der Steig weiter in Serpentinen zur Ostflanke des Spielberges hinauf. Durch eine bewaldete Mulde und eine schutterfüllte Rinne erreicht man einen Waldsattel. Der Weg führt jetzt durch lichten Bergwald über den Pfaffengraben und die verfallene Schafalm aufwärts. Über die baumlose, steile Südostflanke geht es schließlich hinauf zum Gipfel des Brunnkogels (1708m) mit dem 14 m hohen Gipfelkreuz. Bei schönem Wetter bietet sich hier eine tolle Aussicht über das Salzkammergut und einige seiner Seen – Attersee, Langbathsee und Traunsee mit dem markanten Traunstein.

Das 14 m hohe und 7 m breite Gipfelkreuz wurde im September 1970 aufgestellt und ist den Gefallenen und Heimkehrern des Aurachtales gewidmet. Vom Planer und Initiator Ludwig Klausecker wurden dabei folgende Berufsstände symbolisch dargestellt: Arzt, Konstrukteur, Schlosser, Schmied, Maurer, Zimmermann, Forstarbeiter, Bauer und Krieger. Im Winter 2012/13 knickte das Gipfelkreuz durch die Schneelast ein, im Juni 2013 wurde wieder ein neues, identisches Kreuz aufgestellt. (Quelle Wikipedia)

Man wandert nun auf der Hochfläche des Höllengebirges westlich, der Beschilderung zum Hochleckenhaus folgend weiter. Die überwiegend mit Latschen bewachsene Hochfläche ist von Gräben und Gruben zerfurcht und mit Dolinen übersät. Nach einem kurzen Abstecher zum kleinen Gipfelkreuz am Mathiaskogel erreicht man nach 1 Stunde das gemütliche Berghaus mit Einkehrmöglichkeit. Vom Hochleckenhaus (1572m) geht es über einen steilen und felsigen Abstieg wieder zum Parkplatz Taferlklause (Abstiegsdauer 1 ¼ Stunden).

Karte Brunnkogel über Schafluckensteig
Übersichtskarte
GPS-Track (gpx)